HeaderBGImage

Aktivitäten

Entsprechend der Zielsetzung des Vereins, konzentrieren sich die Aktivitäten der GFF vor allem auf die Bereiche Unterstützung der Flugabwehrraketenverbände, Auszeichnung verdienter Soldatinnen und Soldaten, Interessenvertretung für Aktive und Reservisten, Traditionspflege und Gedenkkultur, Information zu aktuellen Entwicklungen sowie Gedankenaustausch und Förderung der Gemeinschaft.

Für diese verschiedenen Bereiche gibt es jeweils eigene Formate, die wir regelmäßig anbieten und hier kurz vorstellen möchten.

 

1. Unterstützung der Flugabwehrraketenverbände

Die Unterstützung der Flugabwehrraketenverbände gestaltet sich in vielfältiger Art und Weise. Die GFF versucht immer dann einzuspringen, wenn dienstliche Mittel für bestimmte Vorhaben nicht zur Verfügung stehen.

Als Zeichen der Verbundenheit zu den Soldatinnen und Soldaten aus den Flugabwehr­raketenverbänden im Einsatz und als kleinen Beitrag zur jeweiligen Mission überreichte die GFF beispielsweise eine praktische Stirnlampe oder stiftet Patches für das entsprechende Einsatzkontingent, verbunden mit dem Wunsch für eine gesunde und wohlbehaltene Heimkehr.

Die GFF versteht sich auch als Ansprechpartner für die Belange der Betreuung und Fürsorge der aktiven und ehemaligen Soldaten der Flugabwehr- und Flugabwehr­raketentruppe und unterstützt anlassbezogen bestimmte Vorhaben und Projekte in der Truppe.

 

2. Auszeichnung verdienter Soldatinnen und Soldaten

Die Auszeichnung verdienter Angehörige der Flugabwehr- und Flugabwehrraketentruppe (Aktive und Ehemalige unabhängig von Status und Dienstgrad), Einzelpersonen, Gruppen, Institutionen oder Unternehmen ist ein weiteres Anliegen der GFF. Zwei Auszeichnungen sind hierbei besonders hervorzuheben. Zum einen die Verleihung des Generalleutnant Mende-Preises und zum anderen die Auszeichnung des Jahrgangsbesten Offiziers und Unteroffiziers der Qualifikationslehrgänge am Ausbildungszentrum Flugabwehrraketen der Luftwaffe.

 

Der Generalleutnant Mende-Preis

Der Generalleutnant Mende-Preis wird Jährlich als Urkunde mit einer Mende-Medaille in großer Ausfertigung für hervorragende, beispielhafte Einzel- oder Teamleistung und besondere Verdienste um die Flugabwehr- und Flugabwehrraketentruppe vergeben. Die Einzel- oder Teamleistungen sollten dabei einen Bezug zum Wirken und/oder zur Persönlichkeit von Generalleutnant Mende haben (Bernhard Mende – Wikipedia).

Vorschläge zu den Preisträgern und Preisträgerinnen werden aus der Truppe über den Inspekteur der Luftwaffe dem Vorstand der GFF zur Auswahl vorgelegt. Darüber hinaus haben alle ordentlichen Mitglieder der GFF ebenso ein Vorschlagsrecht.

Der Bestpreis wird durch den Präsidenten der GFF im Rahmen des jährlichen Flugabwehr -(Fla-) Treffens in Köln-Wahn verliehen.

Preisträger/in: 2017, 2018, 2019, 2020, 2021, 20222023;


Auszeichnung für die Jahrgangsbesten der Qualifikationslehrgänge

Erstmals wird 2023 eine Auszeichnung für Jahrgangsbeste der Qualifikationslehrgänge am Ausbildungszentrum Flugabwehrraketen aus den Kreisen der Offiziere und Unteroffiziere vergeben. Die beiden Ausgezeichneten erhalten als Anerkennung für ihre herausragenden Leistung im Lehrgang jeweils eine Urkunde und eine Mende Medaille in kleinerer Ausfertigung. Die Auszeichnung wird durch den Präsidenten der GFF während der Zentralen Offizierweiterbildung am Tag des Fla-Treffens in Köln Wahn verliehen.

Preisträger/in: 2023


Ehrennadel und Ehrenmitgliedschaft

Neben dem Mende-Preis und der Auszeichnung der Jahrgangsbesten zeichnet die GFF Personen, die sich um die Gemeinschaft in besonderer Weise verdient gemacht haben, auch mit einer Ehrennadel oder der Ehrenmitgliedschaft aus.

 

3. Interessenvertretung für Aktive und Reservisten

Gemäß der Satzung vertritt der Verein die Interessen aller Aktiven und Reservisten der Truppengattung nach innen wie nach außen und agiert in dieser Funktion als sicherheitspolitischer Mittler in die Gesellschaft hinein. Die GFF versucht, dieser Mittlerrolle durch engen Kontakt zur Führung der FlaRak-Truppe und zahlreichen Informationsveranstaltungen zu spezifischen Themen zur Flugabwehr gerecht zu werden. Die GFF ist auch Mitglied im Beirat der Reservistenarbeit beim Verband der Reservisten der Bundeswehr e.V.

( Beirat Reservistenarbeit beim Verband der Reservisten der Bundeswehr (reservistenverband.de) ).

 

4. Traditionspflege und Gedenkkultur

Traditionspflege und eine lebendige Gedenkkultur sind wichtige Elemente zur Prägung von Identität und Gemeinschaft.

Die GFF stiftet jährlich am Volkstrauertag einen Kranz, der in einer feierlichen Zeremonie am Ehrenmal der Luftwaffe niedergelegt wird.

Das Ehrenmal der Luftwaffe (bundeswehr.de)

Die GFF ist auch maßgeblich an der Errichtung des Gedenksteins für Angehörige der Flugabwehr- und Flugabwehrraketentruppe beteiligt. Am 4. Dezember findet in Husum fortan eine jährliche Gedenkveranstaltung statt. Auch zu dieser Veranstaltung wird die GFF einen Kranz niederlegen.

Die GFF unterstützt zudem das das Buchprojekt „At Battle Stations“ von Major Dr. Friederike Hartung. Das Buch wird im Herbst 2023 erscheinen und ist sozusagen die Fortsetzung des 2004 erschienenen Buches „Blazing Skies“.

5. Information zu aktuellen Entwicklungen

Vortragsveranstaltungen zu FlaRak-spezifischen Themen gehören zum Standardprogramm der GFF. Sie tragen dazu bei, aktive und ehemalige Soldaten über aktuelle Entwicklungen zu informieren und mit Fachleuten und Experten aus Wissenschaft, Politik, Industrie und Militär ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Auch hierfür stehen verschiedene Formate zur Verfügung.

Kaminabende

Etwa zweimal im Jahr lädt der sogenannte „Doyen“ der FlaRak mit Unterstützung der GFF die Vereinsmitglieder zum Kaminabend nach Köln Wahn mit Impulsreferat und Diskussion im lockeren Rahmen mit anschließendem Essen und geselligem Beisammensein.

LV-Expertengespräche

Meist jährlich finden sie sogenannten LV- Expertengespräche in Kooperation mit der Interessengemeinschaft der Luftwaffe (IDLw) statt. Hierbei tragen hochrangige Vertreter der Luftwaffe und Industrie zu aktuellen Themen und Entwicklungen vor. Im Anschluss findet ein Empfang statt, der dem weiteren Gedankenaustausch dient.

Vortragsveranstaltungen

Vortragsveranstaltungen außerhalb bestimmter Formate versuchen wir, nach Möglichkeit, mit Übertragung im Internet für GFF Mitglieder durchzuführen, um so einen möglichst großen Personenkreis zu erreichen.

Gegebenenfalls bieten sich auch mehrere Veranstaltungen zu einem Thema aus verschiedenen Blickwinkeln heraus (z.B. aus wissenschaftlicher, politischer und militärischer Sicht) als sog. „Hybrid-Veranstaltungen“ an.

Die Veranstaltungen werden auch in Kooperation mit anderen Organisationen durchgeführt.

Darüber hinaus führen wir auch Vortragsveranstaltungen mit Firmen, die im Bereich der bodengebundenen Luftverteidigung tätig sind, an den Standorten unserer FlaRak-Verbände durch.

6. Gedankenaustausch und geselliges Beisammensein

Um den Gemeinschaftssinn zu fördern gibt es auch Zusammenkünfte ohne Programm, die einzig der Pflege der Kameradschaft in lockerer Runde und der Vertiefung des Netzwerkgedankens dienen. Hierzu zählt der GFF-Treff oder die Beteiligung an Sommerfesten der Truppe bzw. der Kasinogesellschaft Wahn.

Informationen zu einzelnen Veranstaltungen und Aktivitäten sind in der Rubrik Termine per Link abrufbar.

Back-To-Top